Absolventen-Nr S6449

Die Erlaubnis zum Ausbilden von Hunden Dritter oder das Anleiten dieser nach §11 Abs.1 Nr.8f Tierschutzgesetzt wurde durch das Veterinäramt Mayen-Koblenz erteilt.

Liebe Hundefreunde

Mit dieser kleinen Beschreibung möchte ich Ihnen das Thema „Hundeerziehung" etwas näher bringen.Verständnis für das Wesen des Hundes ist für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Hund sehr wichtig. Das Verhalten der Hunde ist nicht nach unseren Werturteilen einzuordnen. Hunde "hören" auf ganz bestimmte angeborene Verhaltensgesetze.

Angst vor Hunden ist heutzutage leider weit verbreitet. Die Ursache dieser Angst liegt in schlecht oder gar nicht erzogenen Hunden. Freundliche Hunde und deren Halter müssen oftmals unter diesem schlechten Image leiden. Fehlverhalten des Hundes liegt oft an unbewussten Fehlern die in der Erziehung oder Haltung gemacht werden. Oft genug folgt der Hund nur seinem natürlichen Instinkt. Richtige Kommunikation zwischen Mensch und Hund ist der erste Schritt für eine gute Hundeerziehung. Sie als Hundeführer müssen lernen, sich auf die natürlichen Instinke und die Denkweise des Hundes einzulassen.

Es liegt in Ihrer Hand, was Sie aus Ihrem Hund machen!

Nehmen Sie sich Zeit Ihren Hund zu erziehen und helfen Sie so mit , allen Mitmenschen zu zeigen, dass unsere Vierbeiner freundliche Gefährten sind. 

Ich helfe Ihnen ein gutes Team zu werden

                          Eure Petra